Alkoholfreier Martini-Cocktail

Bei dem Gedanken an einen Martini-Cocktail kommt sofort das Bild in den Kopf, wie James Bond lässig am Bartresen steht und die Frage “geschüttelt oder gerührt?” gekonnt mit “geschüttelt” beantwortet. Der ikonische Cocktail wird von Bond bevorzugt mit Wodka getrunken, dabei wissen die Kenner, dass in einem Martini-Cocktail Gin verwendet wird. Auch wird die gerührte Version empfohlen, da beim Schütteln des Cocktails kleine Eisstücke gelöst werden und Bläschen entstehen, welche die Klarheit des Martini-Cocktails trüben.
Neben Gin gehört auch Wermut in den Klassiker. Wir bevorzugen natürlich die alkoholfreie und gerührte Variante: In einem Verhältnis von 6:2 werden 6 Teile Laori Juniper No 1 und 2 Teile alkoholfreier Wermut vereint. Wie ihr zu eurem Martini-Glück kommt, ohne Rausch und Reue zeigen wir euch hier:

Rezept alkoholfreier Martini-Cocktail

Zutaten:

  • 6 cl Laori Juniper No 1
  • 2 cl Alkoholfreier Wermut
  • Eiswürfel

Glas & Deko

  • Martini-Glas und eine grüne Olive mit Zahnstocher.

Zubereitung

Der Martini-Cocktail ist mit wenigen Handgriffen schnell zubereitet: 

  • Die Martini-Gläser im Tiefkühler vorgekühlen.
  • In ein Rührglas die Eiswürfel, Laori Juniper No 1 und den alkoholfreien Wermut geben. 
  • Mit einem langen Barlöffel alle Zutaten etwa eine Minute rühren, damit sich Juniper No 1 und der Wermut mit dem Eis verbinden.
  • Drink in das vorgekühlte Martiniglas abseihen.
  • Als letzten Schritt kommt die grüne Olive ins Glas. Genießen!

Mehr alkoholfreie Cocktails im Salon

Mehr Inspiration? Weitere alkoholfreie Cocktail Rezepte findest du hier im Salon.